Logo Klaus Adam
 
Linie
Die Geschichte vom dicken, fetten Pfannekuchen
Kantipper, Kantapper
Es war einmal, vielleicht war es auch keinmal, obwohl, wenn es keinmal war, wie könnte ich dann davon erzählen?
Also: Es war einmal eine Mutter, die hatte sieben Kinder. Und diese Kinder aßen für ihr Leben gern Pfannekuchen. Deshalb musste die Mutter mindestens einmal in der Woche Pfannekuchen backen.
Es war an einem Donnerstag Mittag, als die Mutter wieder einmal in der Küche stand, um Pfannekuchen zu backen. Die Kinder konnten es gar nicht abwarten, bis der erste Pfannekuchen endlich fertig war. Sie standen um die Mutter herum, zupften an ihren Klamotten und plapperten durcheinander:
- Mama! Wie lange dauert es noch?
- Mama! Ich habe Hunger!
- Mama! Ich will mal probieren.
- Mama! Ich will als erster.
- Mama! Ich will einen ganzen Pfannekuchen.
- Mama! Ich will zwei ganze!
- Mama! Ich will mit ganz viel Zucker!
Da verdrehte die Mutter die Augen und stöhnte:
- Ruhe, verdammt nochmal, ihr macht mich ja ganz hibbelig! Wartet, bis ich ihn fertig gemacht habe, dann muss ich ihn nur noch umdrehen und dann könnt ihr ihn essen.
Als der Pfannekuchen das hörte, dachte er:
- Wie bittchen? Ich hör ja wohl nicht recht!! Die wollen mich fertig machen? Das kommt überhaupt nicht in die Tüte. Zum Essen bin ich viel zu schön. Außerdem will ich mir lieber erstmal die Welt ansehen...
Ganz klar, dass der Pfannekuchen auf seiner fluchtartigen Reise jede Menge Abenteuer erlebt und merkwürdige Gestalten kennenlernt: Einen Wiedhopf, der sich mit zwei alten Raben anlegt, einen Zwiebelfisch, der sich an einer Zwiebel verschluckt, einen aufgekratzten Papagei und zuguterletzt ein hinterhältiges Krokodil...
Wie immer, erzählt und spielt Klaus Adam die Geschichte neu, mit Händen und Füßen, mit Musik und Zaubertricks und natürlich zusammen mit seinem Publikum.
Für Kinder ab 4 Jahre
Dauer ca. eine Stunde
Keine besonderen technischen Anforderungen
Flexibel im Ablauf
 
   
   
   
 
 
Klaus Adam
Programme
Erzähltheorie
Kidspods
Kontakt
 
Impressum